banner-03.pngbanner-32.pngbanner-08.pngbanner-17.pngbanner-19.pngbanner-12.pngbanner-22.pngbanner-04.pngbanner-33.pngbanner-16.pngbanner-15.pngbanner-23.pngbanner-35.pngbanner-14.pngbanner-21.pngbanner-02.pngbanner-05.pngbanner-11.pngbanner-20.pngbanner-09.pngbanner-13.pngbanner-18.pngbanner-34.pngbanner-30.pngbanner-01.png

Raphaela Austermeier gewinnt Hofstaatpokal

Unter der Leitung von Schießmeister Karlheinz Steffens und der  Standaufsicht durch Ernst Reintjes hat der aktuelle Hofstaat den Hofstaatpokal, kurz Keck-Pokal, ausgeschossen.

König Robert Siemensmeyer konnte an dem Abend mit großer Freude auch Inge und Willi Keck, den Stifter des Pokales, willkommen heißen. Willi Keck war es, der 1977, im Königsjahr von Karl Steffens, den Pokal als Hofstaatpokal gestiftet hat. Willi berichtete an dem Abend in geselliger Runde über so manche Anekdote.  „Ich komme immer sehr gerne nach Sande und hab mich über die Einladung für heute Abend sehr gefreut“ so seine Worte. Der Pokal wird auf dem KK-Stand unter Wettkampfbedingungen ausgeschossen.

Dass man (Frau) als Bentfelder Mädchen schießen erlernt, bewies Raphaela Austermeier. Mit phantastischen 48 von 50 möglichen Ringen sicherte sich Raphaela souverän den Wanderpokal, und trug sich in die eingravierte Siegerliste ein. Herzlichen Glückwunsch.  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1. Bildunterschrift von links:

Schießmeister Karlheinz Steffens, Gewinnerin Raphaela Austermeier 

2. Bildunterschrift von links:

Wili Keck, Königin Sonja Siemensmeyer, Inge Keck und König Robert Siemensmeyer

 

Joomla templates by a4joomla