banner-33.pngbanner-13.pngbanner-32.pngbanner-30.pngbanner-19.pngbanner-11.pngbanner-02.pngbanner-03.pngbanner-05.pngbanner-14.pngbanner-08.pngbanner-21.pngbanner-22.pngbanner-17.pngbanner-23.pngbanner-18.pngbanner-16.pngbanner-20.pngbanner-35.pngbanner-34.pngbanner-04.pngbanner-01.pngbanner-12.pngbanner-15.pngbanner-09.png

Löschzug Sande gewinnt neuen Freundschaftspokal

Auf Initiative von König Robert Siemensmeyer wurde erstmals ein von ihm gestifteter Freundschaftspokal zwischen dem Löschzug Sande und der Schützenbruderschaft ausgeschossen. Die Mannschaften wurden gebildet durch die Brandmeister der erweiterten Löschzugführung und die Schützenbrüder unseres geschäftsführenden Vorstandes und der Kompanievorstände.

Der Wanderpokal soll immer in dem Jahr ausgeschossen werden, in dem ein aktiver Kamerad des Löschzugs Sande, König unserer Bruderschaft ist. Unter der Schießleitung von Karlheinz Steffens und der Standaufsicht von Ernie Reintjes gab jeder Schütze fünf Wertungsschüsse mit dem Kleinkalibergewehr ab. Die  Einzelergebnisse der besten fünf Schützen wurden als Mannschaftswertung addiert.

Sieger des ersten Freundschaftspokals wurde mit 211 Ringen der Löschzug Sande. Bester Einzelschütze war Reinhard Brune mit 45 von 50 möglichen Ringen.

Löschzugführer Robert Siemensmeyer und Oberst Heinrich Kürpick äußerten die gemeinsame Hoffnung, dass schon recht bald der Löschzug Sande wieder einen König stellt und dieses Schießen eine Wiederholung erfährt. In geselliger Runde und nach Stärkung am Grillbuffet von Matthias Schmitz klang ein schöner und gelungener Abend aus.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

Bildunterschrift von links: König Robert Siemensmeyer, Markus Wüseke, Reinhard Brune und Oberst Heinrich Kürpick

 

Joomla templates by a4joomla